Europäisches Roulette Und Amerikanisches Roulette

Europäisches Roulette Und Amerikanisches Roulette

Das europäische Roulette und amerikanische Roulette wird aufgrund der Spannung und der Möglichkeit auf große Gewinne gespielt. Doch beide Versionen unterscheiden sich leicht voneinander. Beide bieten dieselbe Chance auf Spaß und Aufregung, doch der kleine Unterschied ändert tatsächlich die Gewinnchancen.

Im amerikanischen Roulette umfasst das Rad 38 farbige und numerierte Taschen. Im europäischen Roulette umfasst Rad nur 37 Taschen. Die Taschen beider Räder sind von 0-36 numeriert. Der Unterschied liegt jedoch darin, dass es in der amerikanischen Version eine zusätzliche grüne 00 gibt. Diese eine Tasche macht den ganzen Unterschied zwischen den beiden Versionen und führt dazu, das viele Spieler nur eine Art Roulette bevorzugen. Die Tasche mit der 00 senkt die Gewinnchancen des amerikanischen Rades. Das bedeutet, dass das amerikanische Spiel einen größeren Hausvorteil hat und das die Spieler am amerikanischen Roulette Rad nicht so oft gewinnen werden. Aufgrund des unterschiedlichen Hausvorteils, ziehen die meisten Spieler das europäische Roulette vor.

Jedes Casino hat einen Hausvorteil, der einfach ein fester Betrag ist, den ein Casino nach einer langen Zeit bekommt. Die Hausvorteile können nicht geändert werden, also suchen die meisten Spieler nach Spielen, mit einem niedrigen Hausvorteil. Das amerikanische Roulette hat einen Vorteil von 5.3%, während das europäische Roulette mit einem Hausvorteil von nur 2.7% kommt. Da der amerikanische Hausvorteil nahezu das doppelte des europäischen Hausvorteils ist, hat das europäische Spiel einen klaren statistischen Vorteil.

Das europäische Rad hat dem amerikanischen Rad noch etwas anderes voraus. Es gibt einen Zug, den man nur im europäischen Roulette finden kann. Der En Prison Zug ist für Einsätze bei der Auszahlungsrate von 1 zu 1. In diesem Modus, wenn die Kugel auf der Null landet, ist der Einsatz nicht verloren. Er bleibt auf dem Tisch und wird beim Roulette erneut gespielt. Für diejenigen, welche die absolut besten Quoten suchen, ist die En Prison Regel das Beste, was es gibt.

Ein weiterer Unterschied zwischen den beiden Spielversionen ist die Art, wie die Chips ausgegeben werden. Wenn jemand Chips in einem europäischen Spiel kauft, sehen sie alle gleich aus. Im amerikanischen Spiel, ist die Farbe der Chips für jeden Spieler anders. In diesem Spiel assistiert die Farbe dem Haus, um die Einsätze auseinander zu halten. Doch bei den Europäern vertraut man darauf, dass sie sich daran erinnern, wo welcher Einsatz herkam.

Doch egal wie, ob Du nun europäisches Roulette oder amerikanisches Roulette spielst, Du wirst immer auf deine Kosten kommen. Das amerikanische Roulette hat zwar im Vergleich zur europäischen Version einen höheren Hausvorteil, doch er ist niedriger, wenn man ihn mit anderen Spielen vergleicht. Und wenn der Spieler ein gutes System findet, um die Quoten zu schlagen, dann sind die Gewinnchancen vielleicht sogar noch höher.

Casino Bonus

Echte Spiele für echte Spieler